Solidarität Rimpar e.V.
Soli Rimpar

30.12.2016

Radtouristik: Silvesteradtour 2016

Silvesterradtour in traumhafter Raureiflandschaft

Strecke: Würzburg - Estenfeld - Rimpar (Start) - Maidbronn -  nach Autobahnüberquerung rechts nach Unterpleichfeld - Kürnach - Gewerbegebiet Kürnach - Maidbronn - Rimpar (Ziel) - Versbach - Würzburg - Randersacker - Estenfeld

Gefahrene Kilometer: 30 km bzw. 63 km

Bereits um 9:00 Uhr startete Charly Münzel zur vorgezogenen Silvesterradtour am Freitag, 30. Dezember bei frostigen - 5 Grad Celsius  über Lengfeld nach Estenfeld. Dort holte er Eddie Holzheimer ab und beide fuhren über Maidbronn nach Rimpar weiter. Vorstand Harald Schmid und Grandseigneur Manfred Heemann ergänzten das Quartett. Nach dem obligatorischen Gruppenfoto begann die eigentliche Silvestertour pünktlich um 11:00 Uhr am Rimparer Marktplatz. Die ersten Kilometer waren sehr kalt und auch der Nebel machte den „Soli"-Fahrern zu schaffen.

ALLGEMEIN: 20161230_Silvester_(3).jpg ALLGEMEIN: 20161230_Silvester_(5).JPG

Doch nach Maidbronn auf der Strecke nach Unterpleichfeld  radelten die Silvestertourenfahrer an einer faszinierenden Raureiflandschaft vorbei.  Der Raureif hatte Bäume und Sträucher in wahre Kunstwerke verzaubert. Jetzt kam auch noch die Sonne auf der Höhe heraus und wärmte die Radfahrer ein wenig. Dort hatte sich der Nebel verzogen. Als es aber wieder bergab nach Kürnach ging, verschwand die Sonne und der Nebel war wieder da. Jetzt wärmten sich die Vier in einem Café im Gewerbegebiet Kürnach auf.

ALLGEMEIN: 20161230_Silvester_(2).jpg ALLGEMEIN: 20161230_Silvester_(1).JPG

Plötzlich zeigte sich Sonne wieder und begleitete die Silvesterfahrer über Maidbronn bis nach Rimpar zur Endstation „AWO"-Vereinsheim. Dort gab es den traditionellen Feuertopf mit frischem Baguette. Mit einem Gläschen Sekt stießen die vier kälteerprobten Fahrer auf ein gesundes, glückliches und hoffentlich unfallfreies neues Jahr an.

ALLGEMEIN: 20161230_Silvester_(4).JPG

Für Eddie und Charly war die Tour aber noch nicht zu Ende, denn sie führen gemeinsam über Versbach nach Würzburg. Hier verabschiedete sich Charly und Eddie setzte seine Heimfahrt über Randersacker nach Estenfeld fort.

Fazit: Es war wohl die kälteste Silvesterradtour, aber auch die schönste.

Charly Münzel 

BERICHT | AKTUELL | HOME | VORSTAND | TERMINE | BERICHT | SPONSOREN | JUGEND | GESCHICHTE | Impressum | Login
powered by IRe.CMS - © 2004 - 2017