Solidarität Rimpar e.V.
Soli Rimpar

13.11.2016

Kunstrad: Nachwuchspokal Bezirk 2016

Nachwuchspokal Bezirk 2016

 

Am 13. November präsentierten sich 11 Starter der Soli Rimpar in verschiedenen Disziplinen beim diesjährigen Nachwuchspokal im Kunst- und Einradfahren in der eigenen Trainingshalle.

Gleich zu Beginn des, auf zwei Fahrflächen parallel ausgetragenen Wettkampfes, gingen Christina Herbert, Lilly Wolujewicz und Antonia Herbert in ihren jeweiligen, hart umkämpften und großen Altersgruppen, mit 18 bzw. 19 Teilnehmerinnen, an den Start. Christina konnte ihren 2. Platz der Aufstellung in der Altersklasse der Schülerinnen D, trotz einer Änderung ihres Programmablaufes kurz vor dem Start, der einige Punkte kostete, dank ihres souveränen Auftrittes verteidigen (27,64 Punkte). In der darüber liegenden, hart umkämpften Klasse der Schülerinnen U11 zeigten sich Lilly (22,61 Punkte, Platz 15) und Antonia (27,90 Punkte, Platz 12) mit guter Körperspannung und inzwischen einiger Routine. Leider kam es bei Antonia zu einem Sturz, bei dem sie sich zum Glück nicht verletzte, der im Ende aber einige Punkte und damit zwei Plätze kostete.

In der Gruppe Schülerinnen U13 gingen gleich drei Sportlerinnen der Soli Rimpar an den Start: Laura Tischer, Jara Vanoni und Saskia Laux. Eine saubere Präsentation von Laura wurde mit dem Gewinn von 2 Rängen auf Platz 7 (29,20 Punkte) belohnt. Zwischen den Vereinskolleginnen Saskia und Jara kam es im Ende zu einem kleinen Kampf um die Erstplatierung. Mit geringen Unterschieden in der aufgestellten Punktzahl präsentierte sich zuerst Saskia mit einem sehr sauber gefahrenen Programm und guter Haltung (35,50 Punkte). Die zwei nachfolgenden Starterinnen wurden ihr in der Platzierung nicht gefährlich, doch Jara präsentierte sich dann gewohnt sicher. Bei ein bisschen Hektik stürzte Jara aus dem Seitpedalstand, was sie mit einer perfekten Haltung in den nachfolgenden Übungen wettzumachen versuchte. Im Ende musste sich Jara allerdings dennoch mit 34,85 Punkten, Rang 2 zufriedengeben und Saskia den 1. Platz überlassen.

Erstmals gingen Saskia Laux und Antonia Herbert im 2er Kunstrad an den Start. In der Disziplin, die eine hohe Konzentration und Abstimmung zwischen den beiden Sportlerinnen verlangt, traten in der Präsentation einige Unsicherheiten und Abstimmungsschwierigkeiten auf. Dies kostete das Pärchen einige Abzüge und das Abrutschen auf den 3. Rang mit 10,99 ausgefahrenen Punkten.

Bei den Schülerinnen U15 platzierten sich Leonie Eisenmann (31,42 Punkte) und Isabell Bernhard (30,70 Punkte) nach der routinierten Präsentation ihrer Programme mit nur kleinen Abzügen im Mittelfeld auf den Rängen 9 und 10.

In ihrem ersten Wettkampf nach einjähriger Pause und mit nur wenigen Trainingseinheiten in der Vorbereitung trat Marlen Wolujewicz wieder an. Sie zeigte dem Kampfgericht eine schöne Kür, die von diesem mit wenigen Abzügen und 18,56 Punkten honoriert wurde, Platz15.

Nach dem Weggang von Noah Machwart musste die 4er Einrad-Mannschaft mit Saskia Laux / Christina Herbert / Antonia Herbert / Lilly Wolujewicz nun in der deutlich härter umkämpften Gruppe der Schülerinnen U11 antreten. Zu Beginn auf dem letzten Rang aufgestellt bemühte sich die Mannschaft um eine perfekte Präsentation. Das Programm wurde mit viel Spannung und perfekter Haltung durchgekämpft, dennoch kam es bei der letzten Übung zu zwei Stürzen, die nochmal Punkte kosteten. Im Ende durfte sich die Mannschaft aber über den Gewinn eines Ranges und Platz 4 (6,85 Punkte) freuen.

Damit ist für die meisten Sportlerinnen die diesjährige Wettkampfsaison zu Ende gegangen. Nun wird im Training fleißig an neuen Übungen und Schwierigkeiten für die nächste Saison gearbeitet um weiterhin den ein oder anderen Pokal zu holen.

ALLGEMEIN: 2016-11-13_Bezirks-Meisterscha...

BERICHT | AKTUELL | HOME | VORSTAND | TERMINE | BERICHT | SPONSOREN | JUGEND | GESCHICHTE | Impressum | Login
powered by IRe.CMS - © 2004 - 2017