Solidarität Rimpar e.V.
Soli Rimpar

05.05.2016

Radtouristik: Vatertagstour 2016

Vatertags-Radtour zur „Silver-Ranch" bei Moos/Kirchheim

 

Strecke: Estenfeld - Würzburg/Heidingsfeld - Reichenberg - Uengershausen - Geroldshausen - Moos - Silver-Ranch - Kirchheim - Gaubüttelbrunn - Allersheim - Giebelstadt - Tückelhausen - Ochsenfurt - Kleinochsenfurt - Sommerhausen - Eibelstadt - Randersacker - Gerbrunn - Lengfeld - Estenfeld bzw. Würzburg

Gefahrene Kilometer: 85

 

Edi und Charly trafen sich am Parkplatz vor dem riesigen "Roten Stuhl" der Firma XXXL Neubert in Heidingsfeld und starteten dort gemeinsam zu ihrer Vatertags-Radtour bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen.

ALLGEMEIN: 20160505_Vatertagstour_(1).jpg     ALLGEMEIN: 20160505_Vatertagstour_(5).jpg

In Reichenberg gesellte sich ein befreundetes Ehepaar - der Ehemann mit E-Bike und die Ehefrau mit Tourenrad -  noch dazu. Mit lockerem, rundem Tritt fuhr die Vierergruppe zunächst nach Uengershausen, wo am Ortsausgang ein kurzer, giftiger Anstieg zu bewältigen war. Kurz aus dem Sattel und im Wiegetritt wurde die kurze Rampe leicht und locker überwunden. Das letzte Stück bis zur „Silver-Ranch" fuhr das Quartett ohne Anstrengung - begleitet vom 12-Uhr-Läuten der Geroldshäuser Kirche - zum vorher vereinbarten Einkehrziel.

Einige "Väter" mit ihren Familien hatten schon auf den Bänken im Freien der „Silver-Ranch" Platz genommen, aber auch für uns war noch eine schöne Bank frei. Eine deftige, kleine Brotzeit darf an dieser „Kultstätte" natürlich nicht fehlen und auch unser Durst wurde gestillt. Die Sonne schien immer noch, aber es kamen auch ein paar Wolken dazu.

ALLGEMEIN: 20160505_Vatertagstour_(4).jpg

Frisch gestärkt  radelten wir weiter und einen sehr steilen Feldweg hinunter, um auf  den geteerten Radweg nach Kirchheim zu gelangen. Jetzt trennten sich unsere Wege. Das befreundete Ehepaar fuhr nun auf Radwegen durch die Fluren Richtung Guttenberger Forst und wieder nach Reichenberg zurück, während  Charly und Edi ihre Rundfahrt in Richtung Giebelstadt fortsetzten.

Über Gaubüttelbrunn und  Allersheim radelten die beiden „Solisten" durch leicht hügeliges Gelände. Dann kam auf ebener, windanfälliger Strecken bei Giebelstadt heftiger Gegenwind auf. Nur mühsam kämpften sich die beiden Radsportler vorwärts und am langen Giebelstadter Flugplatzgelände vorbei. Hier war der höchste Punkt der Tour erreicht. Die Abfahrt nach Tückelhausen vorbei an Kloster und Brauerei bis Ochsenfurt war dann eine willkommene Belohnung. Nach einem kurzen Fotostopp vor dem Ochsenfurter Rathaus ging die Fahrt weiter über die schmucke, neu gebaute Steinbrücke.

ALLGEMEIN: 20160505_Vatertagstour_(3).jpg  ALLGEMEIN: 20160505_Vatertagstour_(2).jpg

Im Stadtzentrum und auf den Mainwiesen war viel los. Wir beschlossen am Biergarten in Kleinochsenfurt die Fahrt nochmals für einen kleinen Snack zu unterbrechen. Nach unterhaltsamen Gesprächen mit anderen radsportinteressierten "Vätern" wurde die Fahrt auf flacher Strecke am Main entlang fortgesetzt.

Schnell war Randersacker erreicht und  dort zweigte Edi in Richtung Estenfeld ab. Charly fuhr auf dem Rad- und Gehweg weiter nach Würzburg. Dabei musste er viele Ausweichmanöver in Schlangenlinie vorbei an Gruppen von stark angeheiterten jungen Männern  bzw. Vätern machen, die die ganze Breite des Weges beanspruchten und keinen Platz machen wollten. Eine Reduzierung des Tempos war erforderlich, um nicht in Sturzgefahr zu geraten. Da es sich ohnehin eher um eine Genusstour handelte, spielte die gefahrene Zeit sowieso nur eine untergeordnete Rolle.

Nach gefahrenen 85 km ging der sportliche Teil des Vatertages für beide Radsportler unfallfrei zu Ende.

Edi Holzheimer und Charly Münzel  

 

 

 

BERICHT | AKTUELL | HOME | VORSTAND | TERMINE | BERICHT | SPONSOREN | JUGEND | GESCHICHTE | Impressum | Login
powered by IRe.CMS - © 2004 - 2017