Solidarität Rimpar e.V.
Soli Rimpar

04.07.2015

Radtouristikgruppe in Lana / Alto Adige

Heißeste Radsportwoche vom 04. bis 11. Juli aller Zeiten

Nach vielen Jahren (2008) ist es wieder einmal gelungen, mit einer 10-köpfigen Gruppe eine Radsportwoche gemeinsam zu verbringen.

Die individuelle Anreise von fast 600 km nach Südtirol lohnte sich allemal, weil in dieser Region alles geboten wird, was das Radtouristenherz begehrt: atemberaubende Landschaften, attraktive Strecken, schönes Wetter und auch kulinarische Köstlichkeiten. Und in der Pension „Köfele" in Lana waren wir gut untergebracht wie es auch 2003 schon einmal der Fall war.

Die Familie Gruber-Staffler war rührig bemüht, dass wir uns hier richtig wohlfühlten. Die schöne Terrasse mit herrlichen Ausblicken, die Liegewiese und der hauseigene Swimmingpool boten auch reichliche Möglichkeiten zur Entspannung und Erholung.

Die globale Klimaerwärmung bekamen die Rimparer Radsportler in dieser Woche deutlich zu spüren, denn Temperaturen von weit über +30 Grad Celsius bis sogar über +40 Grad Celsius erschwerten die Touren zusätzlich. Dass sich Grüppchen bildeten war bei den unterschiedlichen Ansprüchen und erheblichen Altersunterschieden mehr als verständlich.

Auch der Einsatz von E-Bikes ist inzwischen in unserer Radsportgruppe angekommen und sinnvoll, weil es ja nicht nur flache Strecken mit viel Rückenwind gibt. Folgende Touren wurden u. a. gefahren:

In das Passeiertal, in das Ultental, in das Etschtal, auf das Grödnerjoch, auf das Gampenjoch, auf den Jaufenpass, auf den Reschenpass und um den Reschensee, nach Meran und nach Bozen zum Kalterer See, durch die Obstplantagen auf der Südtiroler Weinstraße, an der Etsch entlang und zu den Partschinser Wasserfällen.

Nach gemeinsamem Abendessen ließen wir den Tag auf der wunderschönen Terrasse unserer Pension den Tag feucht-fröhlich ausklingen. Hier wurde nicht selten kontrovers diskutiert und gefachsimpelt. Bis auf den Mittwoch, der aber für gewittrige Abkühlung sorgte, war das Wetter toll, allerdings wie schon erwähnt etwas zu warm.

Jeder einzelne Radsportler unserer Gruppe konnte auf seine Kosten kommen und sein Pensum (Kilometerumfang) und seinen Schwierigkeitsgrad (Höhenmeter) selbst bestimmen. Es war ganz einfach schön, dass wir wieder einmal in einer größeren Gruppe gereist sind und uns eine Woche lang näher gekommen sind.

Dafür bedanke ich mich ausdrücklich bei Harald und Maria, Hans-Peter und Helga, Hartwig und Traudl, Adolf, Manfred und Edi für Eure Teilnahme und wünsche uns auch für die nächsten Jahre in bester Gesundheit zusammen wieder etwas Radtouristischen zu unternehmen. Ich würde mich darüber sehr freuen.

Mit solidarischen und sportlichen Grüßen

Charly Münzel    

                          ALLGEMEIN: 201507_Lan-Tour_(4).JPG

 

ALLGEMEIN: 201507_Lan-Tour_(5).JPG  ALLGEMEIN: 201507_Lan-Tour_(3).JPG

ALLGEMEIN: 201507_Lan-Tour_(2).JPG   ALLGEMEIN: 201507_Lan-Tour_(1).JPG

 

BERICHT | AKTUELL | HOME | VORSTAND | TERMINE | BERICHT | SPONSOREN | JUGEND | GESCHICHTE | Impressum | Login
powered by IRe.CMS - © 2004 - 2017