Solidarität Rimpar e.V.
Soli Rimpar

23.08.2014

25.Wendelsteinrundfahrt

Charly Münzel trotzt Regen und Wind bei der 25. Wendelsteinrundfahrt am 23.08.2014

Die Wendelstein-Radrundfahrt zählt zu den attraktivsten und beliebtesten Breitensportveranstaltungen in Deutschland. Nachdem auch Radsportler aus den Nachbarländern Österreich und Schweiz teilnehmen, hat dieser Event auch internationales Flair.

Vom Skiclub Au bei Bad Feilnbach perfekt organisiert, war auch die Jubiläumsauflage, die 25. Wendelsteinrundfahrt wieder ein voller Erfolg. Über 2000 Freizeit-, Hobby- und Sportradfahrer hatten sich innerhalb von 24 Stunden Anfang Mai online angemeldet, womit das Limit schon erreicht war. Nur noch wenige Nachrücker auf der Warteliste kamen in den Genuss einer der begehrten Startnummern.

Vier Strecken (50, 120, 165 u. 205 km) werden angeboten. Nur für die 50 km lange Familienrunde sind Nachmeldungen am Starttag noch möglich. Der Streckenverlauf durch die wunderschöne Wendelsteinregion (Hochries, Wendelstein, Irschenberg, Seehamer See, Chiemgau, Tegernsee u. Spitzingsee) ist sehr selektiv und anspruchsvoll. Die beiden bezaubernden Landkreise Rosenheim und Miesbach werden durchfahren und  ein Teilabschnitt führt bei Wildbichl über die Grenze nach Österreich und in Oberaudorf wieder nach Deutschland zurück. Als große Herausforderung stellt sich ab km 82 der Sudelfeldsattel und der Tatzelwurm mit bis zu 17%-igen Steigungen auf einer Länge von 10 km in den Weg.

Auch die für diesen Augustsamstag viel zu kühlen Temperaturen von nur +13 Grad Celsius, Regengüsse und Windböen konnten den Radsportlern die gute Laune nicht verderben.

Charly Münzel, einziger Teilnehmer der „Soli" Rimpar, ALLGEMEIN: 201408_Wendelstein-Rundfahrt34...

genoss den 120 km langen Rundkurs mit knapp 1700 Höhenmetern durch die wunderschöne Wendelsteinregion in vollen Zügen und kämpfte sich bei diesen widrigen, äußeren Bedingungen nach 5:45 Std. (selbst gestoppt) reiner Fahrzeit bis ins Ziel in Au durch. Die Wendelsteinrundfahrt ist nämlich kein Rennen (keine offizielle Zeitmessung) und die Straßenverkehrsordnung (keine Sperrungen) sowie Helmpflicht ist strikt einzuhalten. Die Polizei ist präsent und achtet auf die Einhaltung. Der Pannenservice ist jederzeit über eine Notruf-Nummer zu erreichen.

Die Verpflegungsstationen in Sachrang (km 60) und Krugalm (km 90) sind sehr reichhaltig und vielseitig bestückt. Rühreier, Käsespatzen, Schweinswürstl, Wurstsemmeln, Obst, Kuchen und Gebäck sowie Kraftbrühe, Tee und isotonische Getränke werden angeboten.

Im Ziel wartete ein Erinnerungsgeschenk auf jeden Finisher. Im Biergarten am Sportplatz des ASV Au erholten sich die Radsportler bei Blasmusik, Weißbier und Grillspezialitäten von den Strapazen und ließen dieses großartige Radsportereignis zünftig ausklingen.

Fazit: Wer eine gute Kondition mitbringt und sich auch schwere Steigungen zutraut, für den ist die Wendelsteinrundfahrt ein absolutes Muss und Highlight in der Radsportsaison.

 

Charly Münzel

ALLGEMEIN: 201408_Wendelstein-Rundfahrt34...ALLGEMEIN: 201408_Wendelstein-Rundfahrt34...

ALLGEMEIN: 201408_Wendelstein-Rundfahrt34...

BERICHT | AKTUELL | HOME | VORSTAND | TERMINE | BERICHT | SPONSOREN | JUGEND | GESCHICHTE | Impressum | Login
powered by IRe.CMS - © 2004 - 2017