Solidarität Rimpar e.V.
Soli Rimpar

24./25.10.2009

Bundespokal-Wettbewerb im Kunstradfahren in Rimpar

Anlässlich des 100-jährigen Bestehens des RSV Solidarität Rimpar e.V. wurde die diesjährige Bundespokal-Meisterschaft im Kunstradfahren in der Dreifachsporthalle in Rimpar ausgetragen.

Am 24. und 25. Oktober kämpften somit knapp 200 Teilnehmer/innen aus 42 Vereinen, verteilt über das gesamte Bundesgebiet – und sogar der Schweiz – um den Sieg – und somit den Titel: Bundespokalsieger 2009.

Darunter auch die drei Starterinnen der Soli Rimpar: Senta Klug, Katja Klug und Johanna Fluhrer.Neben schönen Ergebnissen und neuen Bestleistungen gab es leider beim Wettkampf auch viele Ausfälle wegen Krankheit. Auch vor unseren Sportlern machte die Erkältungswelle nicht halt; Heimvorteil oder Krankenlager? Doch ein Wettkampf in Rimpar ohne Beteiligung der eigenen Sportler? So entschlossen sich die drei Mädels trotz gesundheitlicher Einschränkungen den Wettkampf zu absolvieren. Zu Beginn der Kür lief es bei allen weitgehend gut, jedoch gegen Ende fehlte ihnen zusehends der Atem. Somit mussten sich unsere, in diesem Jahr erfolgsverwöhnten Drei damit abfinden, es nicht auf das Treppchen zu schaffen. Senta Klug fuhr ein solides Programm, aber leider sollte die Sattelstützgrätsche, eine schwere Übung mit hoher Punktzahl kräftemäßig nicht klappen. Das kostete wertvolle Punkte und somit beendete sie den Wettkampf in der Klasse der Schülerinnen A mit 45,45 Punkten und dem 12. Platz. In der Klasse der Schülerinnen C fuhr Katja Klug respektable 37,75 Punkte heraus und wurde im Gesamtfeld der Starterinnen Siebte. Für Johanna Fluhrer, die Tage zuvor noch fieberbedingt das Bett hüten musste, reichte es diesmal nur für den 20. Platz mit 23,9 Punkten. Nun, auch dies gehört zum Sportlerleben. Manchmal ist eben auch dabei sein alles.

Herzlichen Dank sagen wir an dieser Stelle den Pokal- und Sachpreis-Stiftern:

Schirmherr, Volkmar Halbleib (MdL), stellv. Landrat und Fraktionssprecher der SPD im Kreistag sowie Herrn Robert Meyer von der Sparkasse Mainfranken, Zweigstelle Rimpar.

Unser Dank gilt allerdings auch dem Hausmeister und der Schulleitung der Maximilian-Kolbe-Schule für ihr Verständnis und die gewährte Unterstützung. 

ALLGEMEIN: BuPo-2_251009.jpg         zurück

BERICHT | AKTUELL | HOME | VORSTAND | TERMINE | BERICHT | SPONSOREN | JUGEND | GESCHICHTE | Impressum | Login
powered by IRe.CMS - © 2004 - 2017