Solidarität Rimpar e.V.
Soli Rimpar

15.06.2008

Kreismeisterschaft 2008 im Kunstradfahren in Höchberg

Kreismeisterschaft 2008 im Kunstradfahren in Höchberg

ALLGEMEIN: 2008-06-15_RA.jpg

h.v.l: Jana Weiß, Katja Klug, Stefanie Bötsch und Johanna Fluhrer.

v.v.l: Lena Weiß, Jana Schuppert und Senta Klug.

Die Sportlerinnen des RSV Soli-Rimpar setzen ihren Erfolgskurs fort. Unter nicht optimalen Bedingungen starteten die Mädels am Sonntag den 15. 6. 2008 in Höchberg zur diesjährigen Kreismeisterschaft im Kunst- und Einradfahren.

Auf ungewohntem Holzboden und räumlich knapp bemessen war der Unsicherheitsfaktor erheblich erhöht. Trotzdem schafften es gleich fünf von unseren sieben Starterinnen ihre persönliche Bestleistung zu erhöhen und alle dürfen sich über Plätze unter den ersten zehn in Ihren jeweiligen Startergruppen freuen.

Allen voran Senta Klug, die sich um weitere gut drei Punkte und einen Startplatz verbesserte und dafür mit der Silbermedaille in der Gruppe der Schülerinnen A belohnt wurde. Sie beendete den Wettkampf mit 44,46 Punkten.

Stefanie Bötsch machte ebenfalls einen Startplatz gut und belegte mit Ihrer Jahresbestleistung von 27,60 Punkten den 6. Platz.

In der Gruppe Schülerinnen B ging Jana Schuppert mit ihrem neuen Rad an den Start. Hier zeigte sich, dass die Umstellung auf das neue Sportgerät noch Schwierigkeiten bereitet. So konnte Jana nicht ihre gewohnte Form finden. Trotzdem gelang die zum ersten Mal gezeigte, Übung „Lenkerstand“ die ihr wertvolle Punkte einbrachte. So landete sie am Ende auf einem guten fünften Platz mit 35,71 Punkten.

Bei den Schülerinnen C startete, wie gewöhnlich, das größte Teilnehmerfeld. Unsere Jüngsten bewiesen einmal mehr, dass sie sich mit ihrem Können keineswegs verstecken brauche. Alle vier Starterinnen fuhren ihre Kür sauber und mit perfekter Körperhaltung.

Katja Klug verpasste nur knapp das Treppchen und darf sich über einen hervorragenden 4. Platz mit 33,05 Punkten freuen.

Mit einer nahezu einwandfreien gefahrenen Kür verwies auch Lena Weiß die Konkurrenz auf die hinteren Plätze. Sie konnte mit 27,91 ausgefahrenen Punkten nicht nur ihre persönliche Bestmarke um knapp 4 Punkte steigern, sie schaffte es auch um fünf Plätze nach vorne vom 10. auf den 5.Rang.

Johanna Fluhrer, die es nach einem Sturz beim Einfahren etwas vorsichtig angehen ließ hatte am Ende Abzug wegen nicht eingehaltener Zeit. Sie konnte dennoch 2 Plätze gutmachen und kletterte vom 9. auf den 7. Rang mit 26,40 Punkten.

Jana Weiß sicherte sich mit 23,91 ausgefahrenen Punkten 9. Platz.

BERICHT | AKTUELL | HOME | VORSTAND | TERMINE | BERICHT | SPONSOREN | JUGEND | GESCHICHTE | Impressum | Login
powered by IRe.CMS - © 2004 - 2017