Solidarität Rimpar e.V.
Soli Rimpar

06.04.2008

Bayern-Cup-Vorrunde im Kunstradfahren

Bayern-Cup-Vorrunde im Kunstradfahren

ALLGEMEIN: 2008-04-06_RA.jpg

h.v.l.: Karen Klug, Nadine Schmidle, Lisa Kunze, Senta Klug, Nina Schmidle, Doris Fluhrer;

v.v.l.: Jana Schuppert, Katja Klug, Johanna Fluhrer.Es fehlen: Lena und Jana Weiß.

Beim der Vorrunde zum Bayern-Cup 2008, der am 6. April in der Dreifachsporthalle Rimpar stattfand, haben die Kunstradfahrerinnen der SOLI Rimpar den Heimvorteil genutzt und es gleich in vier Disziplinen aufs Treppchen geschafft.

Vier Fahrerinnen verbesserten die persönliche Höchstpunktzahl. Den Anfang machte die Klasse der Schülerinnen C (8-10 Jahre). Von Platz fünf startete Katja Klug im dichten Feld der 12 Teilnehmerinnen. souverän und sicher setzt sie ihren Erfolgskurs fort und erreichte mit nur 0,4 Punkten Abzug einen verdienten 2. Platz.Die 8-jährige Johanna Fluhrer konnte erneut ihre persönliche Bestleistung steigern, machte zwei Ränge gut und landete so auf dem 7. Platz. Trotz ihrer noch geringen Wettkampferfahrung zeigten die Zwillinge Jana und Lena Weiß der Konkurrenz was sie bereits gelernt haben.Lena Weiß konnte sich ebenfalls um zwei Plätze verbessern. Sie bendete den Wettkampf als 8. Jana Weiß kam auf den 9. Platz.

In der Gruppe der Schülerinnen B (11–12 Jahre) bewies Jana Schuppert das sie ihr Rad beherrscht. Sie fuhr Ihre Jahresbestleistung mit 39,03 Punkten und verbesserte sich vom 3. auf den 2. Platz.

In der Altersklasse der 13–14 jährigen Schülerinnen A knüpfte Senta Klug an Ihre gute Leistung der letzten Meisterschaft an.Wieder konnte sie sich um ein paar Punkte verbessern, Sie knackte die 40er Marke und errang mit 41,21 Punkten auch diesmal den 3. Platz. Lisa Kunze schaffte es in der gleichen Gruppe auf den 5. Platz.

Als letzte Starter des Wettkampfes ging die Einradmannschaft der Soli Rimpar mit Senta Klug, Nina Schmidle, Nadine Schmidle und Jana Schuppert an den Start. Die Mädels schafften es zum ersten Mal ganz nach oben und erzielten mit einer gut ausgefahrenen Kür den 1. Platz!

Alles in Allem war es eine gelungene und sportlich erfolgreiche Veranstaltung für den Radsportverein Solidarität Rimpar. Ob und inwieweit diese Ergebnisse allerdings zur Teilnahme am Bayern-Cup Finale bedeuten, steht noch nicht fest.Denn zu dieser Qualifikation zählen neben der Cup-Vorrunde in Rimpar noch weitere Vorrundenwettbewerbe in den anderen Bezirken sowie drei Pokalwettbewerbe. Erst nach Addition aller Punkte, stehen die Teilnehmer an der Pokalendrunde fest.

Bis dahin gilt es also noch feste die Daumen zu drücken.

BERICHT | AKTUELL | HOME | VORSTAND | TERMINE | BERICHT | SPONSOREN | JUGEND | GESCHICHTE | Impressum | Login
powered by IRe.CMS - © 2004 - 2017